Sensative Strips kennen viele bereits als ultradünne Tür- oder Fenstersensoren. Die neuen Strips Comfort haben das gleiche Design, messen Temperatur und Umgebungslicht (LUX) und eignen sich sowohl zum Einsatz im Innen- als auch im Außenbereich.
In Verbindung mit einem SmartHome-System wie homee lassen sich damit beispielsweise Szenen erstellen um bei einer Über- oder Unterschreitung einer bestimmten Temperatur oder Helligkeit gewarnt zu werden bzw. andere Geräte zu steuern.
Die Strips sind so dünn, dass sie sehr unauffällig montiert werden können und das bei einer versprochenen Batterielaufzeit von 10 Jahren.
Ich habe die Strips Comfort im Zusammenspiel mit homee getestet.

Passend zum Sommeranfang habe ich meine Somfy-Markise mit einer Z-Wave Steuerung nachgerüstet, so dass sich diese nun bequem über homee steuern lässt. Alles was man dazu benötigt ist eine Somfy Original-Fernbedienung sowie ein Fibaro Doppelrelais und ein wenig technisches Geschick. Dazu findest Du hier die Anleitung für den Umbau sowie die Integration in homee (lässt sich natürlich auch mit anderen SmartHome-Systemen nutzen).

Gute Nachricht für alle Anwender von permundo z-wave Modulen: der Hersteller ermöglicht seit kurzem die Möglichkeit der Firmware-Aktualisierung sowohl für den Zwischenstecker, als auch für die Unterputzmodule. Ich konnte den Update-Vorgang bereits testen und beschreibe hier die einzelnen Schritte sowie die benötigte Hard- und Software.

Die Macher von homee hatten in der Roadmap für 2018 für das erste Update des Jahres eine Überraschung angekündigt. Diese ist absolut gelungen denn eine Anbindung an das Apple HomeKit-Universum bietet bislang kein anderer Anbieter einer komplexen SmartHome-Lösung. Aktuell befindet sich die HomeKit-Anbindung noch in der Beta-Phase.

Die IP Türsprechanlage Doorbird hat ein Update erhalten so dass nun unter eine direkte Verbindung zu homee über HTTP möglich ist, damit ergeben sich vielfältige Möglichkeiten im Zusammenspiel zwischen Doorbird und homee oder anderen Smarthome-Systemen. Weiterlesen

Für homee wurde heute das Update auf Version 2.15 veröffentlicht. Diese Version  erweitert homee um eine wichtige neue Geräte-Kategorie. Ab sofort unterstützt der  Brain Cube die beiden netatmo Kameras „Welcome“ und „Presence“. Man kann per homee sowohl auf die Events der Kameras reagieren, als auch per Live-Stream sehen, was Zuhause gerade passiert. Weiterlesen

Manche Nutzer berichten von erheblichen Verzögerungen bei Schaltvorgängen mit Z-Wave Einbaurelais. Ein Vergleichstest zwischen dem Permundo PSC132ZW, dem Fibaro Dimmer 2 sowie dem Qubino DIN Dimmer am homee-Cube soll zeigen, wie sich die unterschiedlichen Module schlagen. Weiterlesen

Permundo bietet hochwertige Smarthome Komponenten (extrem kleine Unterputzmodule zum Schalten, Dimmen und zur Rollladensteuerung sowie Zwischenstecker) für Z-Wave an. Seit kurzem sind die Module online bestellbar.

Die Automatisierung elektrischer Rollläden ist für viele einer der wichtigsten Anliegen und war auch für mich der Hauptantriebsgrund, mich mit dem Thema SmartHome zu beschäftigen.

Häufig sind im Haus die Rollläden zwar elektrisch angetrieben, die Steuerung erfolgt aber meist manuell über Taster oder halbautomatisch über Zeitschaltuhren. Und letztere treiben so manchen Anwender in den Wahnsinn, wenn bei 10 oder mehr Rollläden die Uhren nicht exakt gleich sind und damit die Rollläden unterschiedlich fahren bzw. wenn die Uhren um- oder neugestellt werden müssen…

Nachdem ich mit zwei anderen Smarthome-Systemen schlechte Erfahrungen gemacht habe, entschied ich mich vor einem halben Jahr für homee und kann das System absolut empfehlen. homee ist auch für Einsteiger einfach einzurichten und durch die verschiedenen Würfel später noch erweiterbar.

Weiterlesen