Das Thema Verbrauchsoptimierung wird beim Wunsch nach Energieeinsparung und CO2 Minimierung immer wichtiger. Bisher gab es leider keine einfachen und preiswerten Möglichkeiten, den Gesamtverbrauch eines Hauses oder einer Wohnung im Blick zu behalten. Mit poweropti lassen sich die Daten des Stromzählers in Echtzeit auslesen und über das SmartPhone kontrollieren. Außer dem aktuellen Verbrauch erfasst poweropti den Verlauf und warnt auf Wunsch bei Überschreitung bestimmter Werte. Ich konnte mir das Gerät etwas genauer ansehen und auch die noch dieses Jahr kommende Version poweropti+ in Augenschein nehmen.

Unter dem Namen stromee wird die homee GmbH künftig als Stromanbieter auftreten. Laut dem Anbieter wird unter dem Label Ökostrom aus Wasserkraft zum Einkaufspreis angeboten. Die Kosten für das Angebot sollen alleine durch die Grundgebühr abgedeckt werden. Somit soll den Kunden das Einsparen von Energie nahe gebracht werden. Der Wechsel zum stromee-Tarif erfolgt über eine App, die bereits für iOS und Android verfügbar ist.

Auf der bereits freigeschalteten Website ist ein Online-Tool, mit dem sich für den eigenen Verbrauch die Kosten berechnen lassen.

Infos unter www.stromee.de

Das System von tado umfasst Heizkörperthermostate sowie Wandthermostate zur Steuerung der Heizung. Viele Anwender vermissen jedoch Fensterkontakte um bei geöffnetem Fenster die Heizung auszuschalten. Wie man das problemlos mit Fensterkontakten oder den Hoppe Fenstergriffen und homee lösen kann erkläre ich in diesem Tutorial.

homee Roadmap 2019 verspricht mehr Stabilität, neue Komponenten fürs Lüften und Heizen, neue EnOcean-Geräte, die Unterstützung des Sonos-Soundsystems, Anwesenheitsfunktion und neue Homeegramm-Features. Hier die Release- / Beta-Version Termine. Die nächste Beta erscheint in Kürze!

Eberle Wiser Smart Heating System im Test
Wiser ist ein System aus Heizkörperthermostaten, Raumterhomstaten und einem Steuerelement für die Fußbodenheizung. Laut Hersteller soll es einfach zu installieren und einfach zu bedienen sein. Ich konnte mir das System genauer ansehen.

Die Version 2.22 von homee bringt die lange erwartete Möglichkeit der Heizpläne
Bisher mussten Nutzer von homee die Steuerung der Heizung über homeegramme realisieren. Das war sehr umständlich und viele Anwender wünschten sich deshalb eine komfortable Steuermöglichkeit mit Heizplänen. Die Version 2.22 von homee ist momentan noch im Beta-Test, die finale Version soll am 11.12.2018 erscheinen. Ich habe mir die Heizpläne in der Beta-Version bereits angesehen.

Danfoss Eco Elektronischer Heizkörperthermostat im Test
Der bekannte Hersteller Danfoss bietet auch einige smarte Heizkörperthermostate an. Das hier getestete Modell „Eco“ ist ein Stand-alone-Heizkörperthermostat für den Einsatz in Wohnräumen, das eine einfache Bedienung über das SmartPhone verspricht. Im Test soll sich zeigen, ob dieses Versprechen auch eingehalten wird.

Auf der IFA habe einige Hersteller smarte Heizkörperthermostate vorgestellt, darunter auch Netatmo. Diese fallen durch ihr Design ins Auge und sind kompatibel zu Apple HomeKit, Amazon Alexa sowie Google Assistant. Weiterlesen

Der deutsche Hersteller Eurotronic hat auf der diesjährigen IFA sein neues Heizkörperthermostat mit Z-Wave Funk präsentiert. Gegenüber dem Vorgängermodell hat sich nicht nur das Design komplett geändert, das neue Modell mit der Bezeichnung „Spirit-Z-Wave-Plus“ hat auch eine Technik, die bislang einmalig für ein solches Produkt es.  Weiterlesen

Danfoss ist mit seinem Heizkörperthermostat LC-13 bislang unangefochtener Marktführer bei Z-Wave Thermostaten. Das Gerät wird auch von vielen anderen Herstellern als OEM-Produkt vertrieben, ist also auch unter anderen Bezeichnungen auf dem Markt (z. B. von Devolo, Popp und vielen mehr).

Nun wurde ein Nachfolgemodell präsentiert, Weiterlesen