Gute Nachricht für alle Anwender von permundo z-wave Modulen: der Hersteller ermöglicht seit kurzem die Möglichkeit der Firmware-Aktualisierung sowohl für den Zwischenstecker, als auch für die Unterputzmodule. Ich konnte den Update-Vorgang bereits testen und beschreibe hier die einzelnen Schritte sowie die benötigte Hard- und Software.

Weshalb brauche ich ein Firmware-Update?

Der Hersteller erklärt dies sehr anschaulich:

80% der Entwicklungszeit für ein permundo-Gerät verwenden wir zum Programmieren und Testen der Firmware. Die Hardware der Geräte ist eher simpel.
Im Gegensatz zu Hardware veraltet Firmware heutzutage relativ zügig:

  • Alle paar Monate korrigiert der Hersteller der Z-Wave Technologie Fehler in seinem Funkprotokoll. Teilweise handelt es sich um sicherheitskritische Funktionen.
  • Regelmäßig berichtet Ihr uns von Problemen, z.B. in einer bestimmten Einbausituation, die wir nicht getestet haben.
  • Manche Dinge haben wir ungeschickt implementiert.
  • Und leider gibt es auch Bugs, also Programmierfehler, die wir einfach übersehen haben.

Wie funktioniert das Update und was benötigt man dazu?

Benötigte Hard- und Software

  • Z-Wave USB-Stick

    Benötigt wird ein USB Z-Wave-Stick. Ich habe den UZB EU von SIGMA DESIGNS verwendet, andere Sticks wie zum Beispiel der UZB von Z-Wave.Me oder der Aeotec Z-Stick müssten ebenso funktionieren.

  • Homeseer Z-Flash Update-Software

    Benötigt wird die Software Z-Flash von HomeSeer. Diese kann direkt beim Hersteller erworben werden.
    Link zum Shop von HomeSeer.

  • Firmware-File von permundo

    Von permundo benötigt man noch die Datei mit der neuen Firmware. Diese Datei wird es in Kürze über die Website zum Download geben, derzeit lässt sie sich per Mail direkt beim Hersteller anfordern. Die Datei von permundo enthält sowohl das Update-File, als auch eine deutsche Anleitung für homee.
    Hinweis: es gibt eine einzige Datei, die für alle Module entsprechende Aktualisierungen enthält.

So funktionierts

Für das Update können die Module eingebaut und eingelernt bleiben. Das ist ein großer Vorteil, gegenüber anderer Update-Lösungen wie etwa von Aeotec (hier müssen die Geräte excludiert, zum Update includiert und dann wieder komplett neu eingelernt werden).

Dadurch bleiben alle erstellten Regeln / homeegramme erhalten und müssen nicht neu erstellt werden. Nach dem erfolgreichen Update sind die Geräte sofort wieder funktionsfähig!

Das Verfahren funktioniert mit einer Vielzahl von Hubs. Im nachfolgenden Beispiel mit homee getestet.

Update mit homee – Schritt für Schritt

  1. HomeSeer Z-Flash installieren
  2. USB Z-Wave Stick in einen USB-Port des Rechners einstecken und die Z-Flash-Software starten.
  3. Oben links bei „Interface“ den Stick auswählen und mit Drücken auf ENABLE aktivieren.
  4. In der homee App nun „Z-Wave-Gerät hinzufügen“ und als Typ „Anderes Gerät“ wählen.
  5. Nun auf STARTEN in der homee App und in Z-Flash auf den Button „Ad To / Remove From Existing System„.
    Die nun erscheinende Warnmeldung „Erase Warning“ mit OK bestätigen.
  6. Falls der Vorgang erfolgreich war, werden alle Geräte aus homee ausgelesen und in Z-Flash in der Box „Device Management“ angezeigt.Hinweis: Z-Flash zeigt leider unter „Manufacturer“ den Hersteller Permundo nicht an. Den Typ des permundo-Geräts erkennt man an der Device ID und dem Device Type. Der Device Type ist bei permundo Geräten immer 3.Device ID:
    1 bei PSC234ZW
    2 bei PSC132ZW
    3 bei PSC102ZW
    4 bei PSC152ZW.
  7. Nun wählt man in der Box Device Management alle Geräte aus, die aktualisiert werden sollen.
    Hinweis: es können gleichzeitig nur Geräte des gleichen Typs (also mit gleicher Device ID) aktualisiert werden.
    Wenn man also verschiedene Gerätetypen hat, dann erfolgt die Aktualisierung nacheinander für jeden Gerätetyp.
    Den Update-Vorgang startet man nun, indem man in Z-Flash rechts oben bei „File“ die *.hex Datei von permundo auswählt und auf den Button START UPDATE klickt.
  8. Firmware Update Schritt 3Der Vorgang dauert nun einige Minuten, man erkennt den Fortschritt am grünen Balken. Nach Beendigung liest Z-Flash die upgedateten Geräte neu aus und aktualisiert die Spalte Version.

    Hinweis:
    Wenn ein Gerät upgedatet wird, welches Firmware Version 1.45 oder kleiner enthält, muss der Update-Vorgang zweimal durchgeführt werden. In meinem Fall musste ich den Vorgang sogar drei oder viermal durchführen.

  9. Nachdem Z-Flash den Update-Vorgang beendet hat, sollte man mindestens 5 Minuten warten, bevor man homee mitteilt, dass sich die Geräte geändert haben. Dazu unter Einstellungen -> Fehlerbehebungen -> Z-Wave Gerät abfragen das upgedatete Gerät anklicken. Ab jetzt zeigt homee die Firmware-Version richtig an und ist auch über die veränderten Features des Geräts informiert.
  10. Wenn alle Geräte aktualisiert wurden, kann man Z-Flash wieder aus homee entfernen, dazu dann beim Gerät „Löschen“ drücken und in Z-Flash „Add To / Remove From Existing System“ klicken.

Fazit

Für alle Anwender mit mehreren permundo-Modulen ist es eine tolle Option, ab sofort die Firmware der Geräte selbst und ohne großen Aufwand durchführen zu können. So bleiben die Geräte auch in Zukunft noch auf dem aktuellen Stand und man profitiert von Fehlerbehebungen und auch von neuen Funktionen.

In meinem Fall war es so, dass durch das Update beim Einbau Relais PSC132ZW ein Fehler behoben wurde, durch den sich das Relais manchmal selbständig eingeschaltet hat und beim Rollladen Modul PSC152ZW wurde ein beim Hochfahren des Rollladens behoben.

Falls man nur einmalig ein Update durchführen möchte (beispielsweise wenn ein Fehler in der Firmware zu Problemen führt), ist der finanzielle Aufwand für die Anschaffung der notwendigen Hard- und Software sicherlich zu hoch. Der Hersteller bietet für solche Fälle eine einfache Lösung, indem man die Module einschickt und dann mit der aktuellen Firmware wieder zurück bekommt.

Absolut klasse wäre es natürlich, wenn ein Updatevorgang direkt in der Software von homee durchgeführt werden könnte aber das ist derzeit noch Zukunftsmusik.

Die Software Z-Flash wird übrigens vom Hersteller häufig zu Sonderpreisen angeboten (regulär ca. 60 Dollar, bei Sonderaktionen häufig für 30 Dollar). Hier einfach ab und zu mal auf die Shopseite von HomeSeer schauen.
Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels läuft gerade eine solche Aktion.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.