Aeotec Garage Door Controller

Garagentor-Steuerung mit homee

Aeotec Garage Door Controller mit homee

Die Roadmap 2019 für homee hat es bereits angedeutet, dieses Jahr wird es unter anderem um das Thema Garagentor-Steuerung gehen. Für Hörmann wird es einen eigenen Cube geben und Teckentrup bietet bereits Komplett-Pakete zur Nachrüstung mit homee an. In der seit heute verfügbaren Version 2.23 unterstützt homee nun den Aeotec Garage Door Controller. Dieses Gerät ist eine Out-of-the-box Lösung zur herstellerunabhängigen Nachrüstung von Garagentor-Antrieben. Wie wird das Gerät installiert, welche Vorteile bietet es und wie funktioniert die Integration in homee?

Aeotec Garage Door Controller

Aeotec Garage Door Controller im Überblick

Im Set befindet sich neben dem Controller noch ein Lagesensor, das Netzteil und ein paar Kabel.

Das ganze wird in der Garage montiert und über ein Steuerkabel am vorhandenen Garagentor-Antrieb angeschlossen. Voraussetzung ist, dass der Garagentor-Antrieb eine Anschlussmöglichkeit für einen Taster (potentialfrei) bietet. Dazu haben die Antriebe häufig zwei Klemmen, an die man einen Taster anschließen kann der dann die beiden Kontakte beim Schalten überbrückt. Und genau das übernimmt künftig der Garage Door Controller.

Der Controller selbst benötigt einen Stromanschluss für das Netzteil, er sollte also in der Nähe einer Steckdose montiert werden. Die Verbindung zum Smarthome-System (z. B. homee) erfolgt per Z-Wave Funkverbindung.

Damit das System weiß, ob das Tor geschlossen oder offen ist wird zusätzlich an der Innenseite des Garagentors der Lagesensor montiert.

Die Installation Schritt für Schritt:

  1. Garage Door Controller in der Garage in der Nähe einer Steckdose montieren (sinnvollerweise an einer Stelle, die man beim Verlassen mit der Hand erreichen kann).
  2. Steuerleitung vom Garagentor-Antrieb zum Garage Door Controller legen (z. B. eine Telefonleitung) und die Steuerdrähte mit dem Controller und dem Antrieb verbinden.
  3. Sensor an der Innenseite der Garage anbringen, möglichst weit oben.
    Tipp: falls die Oberfläche nicht plan ist sondern gewölbt empfehle ich die Silikon-Universalklebemasse Sugru zum Anbringen.
  4. Netzteil einstecken – fertig!

Zum ersten Test kann man jetzt den Taster am Controllers betätigen. Nicht erschrecken: es ertönt ein lautes Warnsignal aus dem Lautsprecher und die LED-Leuchte blinkt und zeigt damit an, dass das Tor nun schließt.

Eigene Sounds als Warnton

Über den im Controller integrierten Lautsprecher können Warntöne ausgegeben werden (wahlweise beim Öffnen oder / und Schließen). Wenn dies stört, kann man die Lautstärke anpassen, die Töne ganz ausschalten oder sogar eigene Sounds abspielen. Um eigene Sounds auf das Gerät zu laden, wird der Controller über USB-Kabel an einen Computer angeschlossen. Das Gerät wird als Speichermedium (wie ein USB-Stick) angezeigt und die vorhandenen Sounds lassen sich durch eigene ersetzen (vorher die Original-Sound sichern).

TIPP: Vorsicht bei dieser Aktion, das System reagiert hier etwas empfindlich auf Fehler und mir ist es passiert, dass nach dem Anschluss an den Computer der Controller gar nicht mehr funktionierte (keine Steuerung mehr über den Taster und auch nicht über homee). Erst ein erneutes Anstecken und nochmaliges Überschreiben der Original-Dateien hat den Fehler behoben.

Hinweis

Vorsicht bei dieser Aktion, das System reagiert hier etwas empfindlich auf Fehler und mir ist es passiert, dass nach dem Anschluss an den Computer der Controller gar nicht mehr funktionierte (keine Steuerung mehr über den Taster und auch nicht über homee). Erst ein erneutes Anstecken und nochmaliges Überschreiben der Original-Dateien hat den Fehler behoben.

Eigenschaften

Einfache Installation

Lokale Steuerung über integrierte Taste

Sendet Öffnen / Schliessen Benachrichtigungen an den Z-Wave-Controller

Öffnungsalarmierung / akustisch und optisch

einstellbare Lautstärke des Alarms (105 dB max)

USB-Anschluss um eigene MP3-Sounds zu laden

Integrierte Status-LED

Antennenoptimierung, erreicht bis zu 300 Meter

Technische Daten

Stromanschluss: 5V DC

Sensor: Lithium-Batterie 3V 800mA CR2

Stromverbrauch: 1 Watt

Frequenz: Z-Wave Plus 868.42MHz

Temperatur: -20° C bis 50° C

Luftfeuchtigkeit: 80%

Audioformate : MP3 und WMV mit 320 Kbps

Maximale Lautstärke: 105 dB

Integration in homee

Die kommende Version 2.23 von homee wird den Aeotec Garage Door Controller unterstützen (Erscheinungstermin 2.4.2019). Ein Blick auf die aktuelle Beta-Version ermöglicht bereits einen ersten Eindruck.

Garage Door Controller inkludieren

  • In homee ein neues Z-Wave Gerät hinzufügen und „Aeon Labs Garage Door Controller“ wählen.
  • Die Taste an der Unterseite des Controllers 1x drücken, anschließend fügt homee das Gerät hinzu

Lagesensor mit dem Controller pairen

Im Auslieferungszustand sollte der Lagesensor bereits mit dem Controller paired, also „verbunden“ sein. Falls nicht, lässt sich dies nachholen:

  1. Den Button an der Forderseite des Controllers (mit der weißen LED) drücken und für 5 Sekunden gedrückt halten, dann loslassen.
  2. Sicherstellen, dass der Pairing-Modus aktiviert wurde, die LED auf der Rückseite des Controllers sollte langsam (circa 1x pro Sekunde blinken).
  3. Am Lagesensor den kleinen Taster (das hervorstehende Element) einmal antippen.
  4. Die LED am Controller sollte aufhören zu blinken, damit war das Pairing erfolgreich.

Sensor kalibrieren

Nach der erfolgreichen Installation muss der Sensor einmal kalibriert werden.

  1. Garagentor komplett schließen (über homee oder den manuellen Button am Controller).
  2. Kalibrierung starten: In homee Gerät bearbeiten, „Kalibrierung“ aktivieren und auf „fertig“ tippen (alternativ geht das auch über den Expertenmodus, Parameter 34 [1 byte dec] Wert 1).
  3. Garagentor komplett öffnen.
  4. Garagentor komplett schließen.

Darstellung in der App

Die Screenshots zeigen die Darstellung in der App für iOS auf einem iPhone Xr

Preis und Verfügbarkeit

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht: Der Aeotec Garage Door Controller ist in keinem Online-Shop aktuell lieferbar da der Hersteller das Gerät eingestellt hat.

Und jetzt zur guten Nachricht: Aeotec wird für homee den GDC wieder produzieren und homee kann Ihn exklusiv anbieten.
Die ersten Stückzahlen sind schon unterwegs und ab 12.04.2019 könnt ihr dann im homee Store zuschlagen und eure Garagentore smart machen!

Den Preis bei homee kenne ich noch nicht, mein Gerät habe ich vor circa zwei Jahren für etwa 120€ erworben.

Fazit

Um ein Garagentor über Z-Wave zu steuern und damit ins SmartHome-System zu integrieren gibt es viele Möglichkeiten. Viele Anwender lösen dies etwa durch den Einbau eines potentialfreien Z-Wave-Relais (z. B. Fibaro) und montieren zusätzlich einen Sensor. Der Aeotec Garage Door Controller ist eine Lösung, die Out-of-the-box funktioniert und sowohl das Schaltrelais, als auch den Sensor beinhaltet. Zusätzlich bekommt man noch einen Taster in der Garage, über den beim Verlassen das Tor bequem schließen kann und durch die optische und akustische Warnung bei Torbewegung schafft man zusätzliche Sicherheit (z. B. bei Kindern im Haushalt).

Für mich ist der Controller seit zwei Jahren eine absolute Bereicherung und ich bin sehr froh, dass er nun vollumfänglich in homee integriert wurde.

Linkliste

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.