Skill für Amazon Alexa

Mydoorbell macht Amazon Alexa zur DoorBird-Türklingel

MyDoorbell Alexa Skill

Als Nutzer einer DoorBird Türsprechanalge gibt es verschiedene Wege um zusätzlich zur Signalisierung über ein SmartPhone ein Klingelsignal im Haus zur erhalten. Wer bereits Amazon Alexa im Einsatz hat kann ab sofort das Klingelsignal von DoorBird über alle Alexa-Geräte im Haus ausgeben. Wie das genau funktioniert erkläre ich in diesem Artikel.

Mydoorbell Alexa Skill – Einrichtung

Der Skill ist kostenlos und lässt sich am einfachsten entweder über die Weboberfläche https://alexa.amazon.de  oder über die Alexa-App auf Eurem SmartPhone einrichten.

Schritt 1: Alexa-Skill installieren und aktivieren

  1. Alexa App öffnen, Skills und Spiel aufrufen und über das Suchsymbol nach „My Doorbell“ oder auch nach „DoorBird“ suchen.
  2. Nun sollte der Skill „My Doorbell“ erscheinen, hier „zur Verwendung aktivieren“ wählen.
  3. Über „Sign Up“ einen Benutzer erstellen, Bestätigung der „Terms of service“ nicht vergessen und mit dem Button „Sign Up“ abschicken.
  4. Nach erfolgreicher Registrierung sollte die Meldung „Ihr My Doorbell-Konto wurde erfolgreich verknüpft.“ erscheinen. Wenn man nun auf den Button „schliessen“ tippt erscheint im nächsten Fenster der Hinweis, dass Alexa nach neuen Smart-Home-Geräten suchen muss, hier also auf „Geräte erkennen“ tippen und die Suche wird gestartet.
  5. Wenn die Suche erfolgreich war müsste ein neues Gerät mit dem Namen „DoorBird“ auftauchen. Damit beim Klingeln die Alexa-Geräte dies signalisieren muss in den Einstellungen des neuen Geräts noch die „Türklingelbetätigungs-Ankündigung“ aktiviert werden. Damit erscheint auch direkt unter diesem Button ein neues Feld für den Ton, der dann ertönen soll.
    Damit sind die Einstellungen in der Alexa-App abgeschlossen. Nun geht es noch in die DoorBird-App.

Wenn die Einrichtung in Alexa abgeschlossen ist sollte an die bei der Registrierung hinterlegte Mailadresse eine Mail mit einem Link gesendet worden sein. Diesen Link benötigst Du in Schritt 2.

Diesen Teil 1 als Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es auch auf der Website des Entwicklers unter https://mydoorbell.app/how-to-get-code/

Schritt 2: Verbindung mit DoorBird

  1. DoorBird App öffnen, hier zu den Einstellungen – Administration und als Admin einloggen.
  2. HTTP(S) Aufrufe öffnen und auf Hinzufügen tippen.
  3. Den per Mail erhaltene Link einfügen (am besten per copy and paste) und speichern.
  4. Nun den Punkt „Zeitplan für Türklingel“ öffnen und oben links auf das Glocken-Symbol tippen.
  5. Hier den Punkt „HTTP(S) Aufrufe“ wählen und auf „Fertig“ tippen.
  6. Für diese Funktion kann man jetzt Zeiten definieren, an denen diese aktiv sein soll. Wenn das Klingelsignal jederzeit über Alexa ertönen darf kann man durch tippen rechts oben auf das blaue Rechteck den kompletten Zeitplan aktivieren. Alle blau hinterlegten Felder sind immer aktive Felder. Antippen aktiviert bzw. deaktiviert immer eine Uhrzeit.
  7. Jetzt noch auf den Zurück-Button und dann rechts oben Speichern.

Die Einrichtung ist damit abgeschlossen und ein erster Test Zeigt, ob alles richtig eingerichtet wurde. Dazu einmal die Klingeltaste betätigen. Jetzt müsste Alexa das Türklingeln übernehmen.

Den Schritt 2 in einer bebilderten Anleitung findest Du beim Entwickler unter https://mydoorbell.app/how-to-connect/

Integration ins SmartHome – Zusammenspiel mit homee

Ich habe bereits einen HTTP-Aufruf in DoorBird eingerichtet, der einen Request zu homee sendet. Diesen Aufruf nutze ich um beim Nach-Hause-Kommen über den Klingelknopf von DoorBird den Türöffner zu betätigen. Bedeutet also, ich klingle und öffne mir damit selbst die Tür. Die Funktion darf natürlich immer nur kurzzeitig aktiv sein, deshalb wird dies über Geotagging nur bei der Ankunft für ein paar Minuten „scharf geschaltet“.

In DoorBird kann man auch mehrere HTTP-Aufrufe erstellen. Allerdings darf immer nur einer in einem bestimmten Zeitraum aktiv sein. Das reicht mir deshalb leider nicht aus und ich habe einen anderen Weg gewählt um zwei Aufrufe gleichzeitig verwenden zu können:

In der DoorBird-App ist ein HTTP-Aufruf eingerichtet, der einen WebHook an DoorBird sendet. In homee habe ich zwei homeegramme (HG) definiert, die als Auslöser den WebHook verwenden. Eines der HG´s startet die oben beschriebene Türöffner-Funktion und das zweite HG schickt einen WebHook an Mydoorbell und löst damit das Klingelsignal in Alexa aus.

Wer sich also eine wenig mit dem Thema Webrequests / HTTP-Aufrufe beschäftigt, findet sicher auch für sein SmartHome-System eine Lösung um den Skill flexibel in sein System einzubinden (Voraussetzung ist natürlich, dass das HTTP-Aufrufe unterstützt werden).

Mydoorbell in Aktion

Fazit

Mydoorbell bietet eine Funktion, auf die viele DoorBird Besitzer schon lange warten. Durch den kostenlosen Skill lässt sich ohne Anschaffung zusätzlicher Hardware über vorhandene Lautsprecher im ganzen Haus das Signal der DoorBird Türklingel ausgeben.

Es ist überraschend, dass DoorBird selbst einen solchen Skill noch nicht selbst zur Verfügung stellt. Umso erfreulicher ist der toll umgesetzte Skill von NIKITA ZUBAIROV, einem Studenten aus Bonn.

Etwas schade ist, dass Alexa immer noch den Text „dein DoorBird hat einen Besucher“ ausgibt zusätzlich zum Klingelsignal. Aber dies liegt nicht an Mydoorbell sondern an den Vorgaben von Amazon. Des könnte aber sehr gut sein, dass Amazon hier noch Änderungen vornimmt.

Ich konnte den Skill bereits in der Beta-Phase testen und konnte mich so bereits vorab von den Funktionen überzeugen. Vielen Dank dafür an den Entwickler Nikita Zubairov für die die gute Zusammenarbeit, so konnten ein paar Anregungen von mir direkt übernommen werden.

Empfehlung!

Linkliste

31 Kommentare
  1. BeFree
    BeFree sagte:

    Hi,

    I tried to use the skills but it seems there is some restrictions to install it.
    After signup to My Doorbell website I tried to find the skill on my phone’s alexa app but can’t find it. Then I tried from my laptop browser anf then finally find it but only in amazon.com website (I’m from France). I signed on amazon.com with my amazon account but i’ve got a message „It looks like your account is set up for Amazon.fr! Click here to visit the Skill Store on Amazon.fr and browse skills available for your device“

    But the skill isn’t available from Amazon.fr. Is there a solution ?

    Thank you.

    Antworten
  2. Jean
    Jean sagte:

    Hallo und Guten Abend,
    Ich habe die Registrierung mehrfach versucht. Über Amazon, Google und email mit PW. In keinem Fall habe ich die Email mit dem benötigten Link für die Einrichtung des http Request bekommen.
    Was kann ich tun?
    Beste Grüße und Dank vorab
    Jean

    Antworten
  3. Andreas
    Andreas sagte:

    Hallo und danke für die von euch investierte Arbeit!
    Wie geht ihr damit um, dass bei einem Ausfall der Internetverbindung (providerseitig) kein Klingeln mehr an Alexa durchgestellt werden kann? (Also Besucher vor der Tür ungehört bleiben) Eine Lösung, die nur im LAN funktioniert wird vermutlich wegen Amazon nicht möglich sein, oder?

    Antworten
    • Tom
      Tom sagte:

      Das sehe ich nicht als Problem da ja die Signalisierung über Alexa nur zusätzlich zur Pushnachricht über die DoorBird App erfolgt. Alternativ kannst du einen analogen Türgong an DoorBird betreiben oder die über Wlan angebundene (etwas teure) Innenstation von DoorBird.
      Tom

      Antworten
      • Andreas
        Andreas sagte:

        Hallo Tom,
        an die D1101V kann leider kein herkömmlicher Gong anschlossen werden; habe Doorbird aber mal angeschrieben und gefragt, ob die Klingeltaste in einem der nächsten Firmwareupdates das Relais schalten könnte… Türöffnung möchte ich ohnehin über das Relais einer Extension (Innenstation oder E/A Tür-controller) realisieren.
        Ergänzend zu all dem dann Alexa, als Gimmick…

        Antworten
          • Andreas Lindner
            Andreas Lindner sagte:

            Hallo,
            ja, habe mittlerweile die Einstellung gefunden. War auf den ersten Blick etwas unintuitiv, aber macht schon Sinn: in der Administration der Türstation auf Zeitplan für Klingel -> Glockensymbol -> Relais auslösen und da den Zeitplan für das Relais einstellen.
            Weitere Relais dann per A1081…
            VG,
            Andreas

          • Sebastian
            Sebastian sagte:

            Gerade die frisch gekaufte D1101V ausgepackt, Rev1.2 lt. Aufkleber auf Innenseite: Kein Anschluss für analogen Türgong (mehr)!!!
            Englisch-sprachige antowrt auf Amazon „gestellte Frage“: Feature bei aktuellen Modellen deaktiviert bzw. Pins einfach weggelassen, laut Doorbird-Support „unzuverlässig“. Funfact: Adapterkabel sind im Beipack noch dabei, aber keine Buchsen.

            War eigentlich auch ein Grund warum ich diese Doorbird gekauft habe… bevor ich sie jetzt wieder zurückschicke… außer man kann mit dem Bistabilen Relais einen Türgong „programmieren“.

          • Tom
            Tom sagte:

            Alternativen zum analogen Türgong wären: 1. Wenn Du eine FritzBox nutzt, kannst Du recht einfach die Telefone so einrichten, dass das Klingeln dort signalisiert wird. 2. Und wenn Du Homebridge nutzt und Sonos Lautsprecher hast, gibt es eine Erweiterung um das Klingeln dann dort auszugeben.
            3. Und als letzte und auch kostenintensive Option bleibt natürlich noch der DoorBird Wlan Türgong.

          • Sebastian
            Sebastian sagte:

            Oh, habe die Antwort der Antwort übersehen… dann nehm ich das Teil doch mal in Betrieb und schau ob das funktioniert mit dem Relais

  4. Jan
    Jan sagte:

    Hallo, bei mir hat die Einbindung von mydoorbell wunderbar funktioniert.
    Dennoch habe ich eine Herausforderung, der ich aktuell nicht Herr werde.
    Mein Haus ist grundsätzlich schon über Loxone smart verdrahtet.
    Ich würde nun gerne den Zeitplan in der Doorbird App so einstellen, dass zwischen 0-18 Uhr die Lichter über Loxone an und aus gehen, wenn jemand klingelt, und zwischen 18.01-23.59 Uhr die Klingel akustisch über einen Amazon Echo ausgegeben wird.
    Offensichtlich kann aber nur auf einen HTTP-Link zugegriffen werden, denn wenn ich das so im Zeitplan einstelle, dann gibt es jeweils einen Fehler wenn ich speichern möchte.
    Kann ich das irgendwie umgehen, oder gibt es eine andere Lösung?

    Die oben genannte Lösung ist zudem noch eine Kompromiss-Lösung.
    Am liebsten wäre mir, dass zeitgleich beide Optionen (Licht bei Klingel UND Ton bei Klingel) funktionieren. Das lässt die Doorbird aber ebenfalls nicht zu, da ja nur ein HTTP Link aktiv sein kann.

    Danke und viele Grüße
    Jan

    Antworten
    • Tom
      Tom sagte:

      Servus Jan,
      Hatte bei mir ein ähnliches Thema und habe das so gelöst, dass ich einen http Request zum Smarthome-Gateway (bei mir homee) sende und hier eine Funktion aktiviert wird, die wiederum zwei Requests an andere Geräten schickt. Das müsste mit Loxone ja ganz locker umsetzbarer sein.
      Tom

      Antworten
    • Nikita
      Nikita sagte:

      Hallo Jan,

      Nikita von MyDoorbell hier.
      Es freut mich sehr, dass die Einbindung einwandfrei funktioniert hat.
      Dein Problem mit den verschiedenen HTTP(S) Calls ist mir leider schon bekannt.
      Dennoch gibt es vorerst keine Möglichkeit dies zu beheben, da dieses Problem nur von Seiten Doorbirds angegangen werden kann. (https://mydoorbell.app/faq/)

      Es gibt jedoch die von Tom erwähnte Möglichkeit einen HTTP(S) Call einzurichten, der dann alle weiteren HTTP(S) Calls tätigt.
      Dies würde dann aber wahrscheinlich auch mit zeitlicher Verzögerung einhergehen.
      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

      Mit freundlichen Grüßen Nikita von MyDoorbell

      Antworten
      • Jan
        Jan sagte:

        Vielen Dank Euch beiden für die superschnellen Antworten. Ich werde das bis zum Wochenende mal testen und berichten! Viele Grüße und schönen Abend

        Antworten
  5. Karsten
    Karsten sagte:

    Hallo
    Leider kommt die Ansage nur in einem Raum .
    Ich habe 3 Räume und hätte die Ansage gern überall .
    Geht das?
    Mit freundlichen Grüßen
    Karsten

    Antworten
    • Nikita
      Nikita sagte:

      Hallo Karsten,

      Nikita vom MyDoorbell-Team hier.
      Ich habe ihnen bereits per Email geantwortet, hier aber noch eine kurze Zusammenfassung:
      Ja, das ist möglich; die Klingelzeichen werden normalerweise sofort von Anfang an an alle ihre Alexas weitergeleitet. Falls es bei ihnen nicht funktioniert könnte es an folgenden Fehlerquellen liegen:

      (1) Die Amazon Alexas in allen Räumen müssen über denselben Amazon Account laufen.
      (2) Keine der Alexas darf in der Alexa App auf „Bitte nicht stören“ geschaltet sein.
      (3) Alle Geräte, von welchen sie sich einen Klingelton wünschen, sollten in den Einstellungen ihres Doorbirds in der Alexa App unter „Geräte für Ankündigungen“ ausgewählt sein.
      (4) Leider bietet Amazon nicht die Möglichkeit mit Drittanbietergeräten zu kommunizieren. Daher können Klingeltöne leider nicht an nicht-Amazon-Echo Geräte bzw. Drittanbietergeräte weitergeleitet werden. (https://mydoorbell.app/faq/)

      Ich hoffe ich konnte ihnen weiterhelfen!
      Falls dies nicht der Fall ist, schreiben sie mir gerne an meine Email: info@MyDoorbell.app

      Mit freundlichen Grüßen Nikita

      Antworten
  6. Matthias Kösterke
    Matthias Kösterke sagte:

    Mein DoorBird wird leider nicht angezeigt bei der Suche.
    Habe einen LAN gebundenen DoorBird D202 unterputz.
    Kann mir jemand helfen?

    Antworten
    • Nikita
      Nikita sagte:

      Hallo Dennis,

      Nikita vom MyDoorbell-Team hier.
      Liegt dein Problem immernoch vor?
      Falls ja würde ich dich bitten mir eine Mail an info@MyDoorbell.app zu schicken, damit ich mir dies genauer ansehen und dir weiterhelfen könnte.

      Mit freundlichen Grüßen Nikita von MyDoorbell

      Antworten
  7. Micha
    Micha sagte:

    Hallo,
    danke für die ausführliche Beschreibung! Hat funktioniert.
    Was wohl leider (derzeit) nicht geht ist die Möglichkeit, dass beim Klingeln dann 2 https Requests abgesetzt werden. Hatte nämlich bereits einen http-Request an homee beim Türklingeln abgesetzt und leider geht dann ein 2. Request wohl nicht …

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.