Skill für Amazon Alexa

Mydoorbell macht Amazon Alexa zur DoorBird-Türklingel

MyDoorbell Alexa Skill

Als Nutzer einer DoorBird Türsprechanalge gibt es verschiedene Wege um zusätzlich zur Signalisierung über ein SmartPhone ein Klingelsignal im Haus zur erhalten. Wer bereits Amazon Alexa im Einsatz hat kann ab sofort das Klingelsignal von DoorBird über alle Alexa-Geräte im Haus ausgeben. Wie das genau funktioniert erkläre ich in diesem Artikel.

Mydoorbell Alexa Skill – Einrichtung

Der Skill ist kostenlos und lässt sich am einfachsten entweder über die Weboberfläche https://alexa.amazon.de  oder über die Alexa-App auf Eurem SmartPhone einrichten.

Schritt 1: Alexa-Skill installieren und aktivieren

  1. Alexa App öffnen, Skills und Spiel aufrufen und über das Suchsymbol nach „My Doorbell“ oder auch nach „DoorBird“ suchen.
  2. Nun sollte der Skill „My Doorbell“ erscheinen, hier „zur Verwendung aktivieren“ wählen.
  3. Über „Sign Up“ einen Benutzer erstellen, Bestätigung der „Terms of service“ nicht vergessen und mit dem Button „Sign Up“ abschicken.
  4. Nach erfolgreicher Registrierung sollte die Meldung „Ihr My Doorbell-Konto wurde erfolgreich verknüpft.“ erscheinen. Wenn man nun auf den Button „schliessen“ tippt erscheint im nächsten Fenster der Hinweis, dass Alexa nach neuen Smart-Home-Geräten suchen muss, hier also auf „Geräte erkennen“ tippen und die Suche wird gestartet.
  5. Wenn die Suche erfolgreich war müsste ein neues Gerät mit dem Namen „DoorBird“ auftauchen. Damit beim Klingeln die Alexa-Geräte dies signalisieren muss in den Einstellungen des neuen Geräts noch die „Türklingelbetätigungs-Ankündigung“ aktiviert werden. Damit erscheint auch direkt unter diesem Button ein neues Feld für den Ton, der dann ertönen soll.
    Damit sind die Einstellungen in der Alexa-App abgeschlossen. Nun geht es noch in die DoorBird-App.

Wenn die Einrichtung in Alexa abgeschlossen ist sollte an die bei der Registrierung hinterlegte Mailadresse eine Mail mit einem Link gesendet worden sein. Diesen Link benötigst Du in Schritt 2.

Diesen Teil 1 als Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es auch auf der Website des Entwicklers unter https://mydoorbell.app/how-to-get-code/

Schritt 2: Verbindung mit DoorBird

  1. DoorBird App öffnen, hier zu den Einstellungen – Administration und als Admin einloggen.
  2. HTTP(S) Aufrufe öffnen und auf Hinzufügen tippen.
  3. Den per Mail erhaltene Link einfügen (am besten per copy and paste) und speichern.
  4. Nun den Punkt „Zeitplan für Türklingel“ öffnen und oben links auf das Glocken-Symbol tippen.
  5. Hier den Punkt „HTTP(S) Aufrufe“ wählen und auf „Fertig“ tippen.
  6. Für diese Funktion kann man jetzt Zeiten definieren, an denen diese aktiv sein soll. Wenn das Klingelsignal jederzeit über Alexa ertönen darf kann man durch tippen rechts oben auf das blaue Rechteck den kompletten Zeitplan aktivieren. Alle blau hinterlegten Felder sind immer aktive Felder. Antippen aktiviert bzw. deaktiviert immer eine Uhrzeit.
  7. Jetzt noch auf den Zurück-Button und dann rechts oben Speichern.

Die Einrichtung ist damit abgeschlossen und ein erster Test Zeigt, ob alles richtig eingerichtet wurde. Dazu einmal die Klingeltaste betätigen. Jetzt müsste Alexa das Türklingeln übernehmen.

Den Schritt 2 in einer bebilderten Anleitung findest Du beim Entwickler unter https://mydoorbell.app/how-to-connect/

Integration ins SmartHome – Zusammenspiel mit homee

Ich habe bereits einen HTTP-Aufruf in DoorBird eingerichtet, der einen Request zu homee sendet. Diesen Aufruf nutze ich um beim Nach-Hause-Kommen über den Klingelknopf von DoorBird den Türöffner zu betätigen. Bedeutet also, ich klingle und öffne mir damit selbst die Tür. Die Funktion darf natürlich immer nur kurzzeitig aktiv sein, deshalb wird dies über Geotagging nur bei der Ankunft für ein paar Minuten „scharf geschaltet“.

In DoorBird kann man auch mehrere HTTP-Aufrufe erstellen. Allerdings darf immer nur einer in einem bestimmten Zeitraum aktiv sein. Das reicht mir deshalb leider nicht aus und ich habe einen anderen Weg gewählt um zwei Aufrufe gleichzeitig verwenden zu können:

In der DoorBird-App ist ein HTTP-Aufruf eingerichtet, der einen WebHook an DoorBird sendet. In homee habe ich zwei homeegramme (HG) definiert, die als Auslöser den WebHook verwenden. Eines der HG´s startet die oben beschriebene Türöffner-Funktion und das zweite HG schickt einen WebHook an Mydoorbell und löst damit das Klingelsignal in Alexa aus.

Wer sich also eine wenig mit dem Thema Webrequests / HTTP-Aufrufe beschäftigt, findet sicher auch für sein SmartHome-System eine Lösung um den Skill flexibel in sein System einzubinden (Voraussetzung ist natürlich, dass das HTTP-Aufrufe unterstützt werden).

Mydoorbell in Aktion

Fazit

Mydoorbell bietet eine Funktion, auf die viele DoorBird Besitzer schon lange warten. Durch den kostenlosen Skill lässt sich ohne Anschaffung zusätzlicher Hardware über vorhandene Lautsprecher im ganzen Haus das Signal der DoorBird Türklingel ausgeben.

Es ist überraschend, dass DoorBird selbst einen solchen Skill noch nicht selbst zur Verfügung stellt. Umso erfreulicher ist der toll umgesetzte Skill von NIKITA ZUBAIROV, einem Studenten aus Bonn.

Etwas schade ist, dass Alexa immer noch den Text „dein DoorBird hat einen Besucher“ ausgibt zusätzlich zum Klingelsignal. Aber dies liegt nicht an Mydoorbell sondern an den Vorgaben von Amazon. Des könnte aber sehr gut sein, dass Amazon hier noch Änderungen vornimmt.

Ich konnte den Skill bereits in der Beta-Phase testen und konnte mich so bereits vorab von den Funktionen überzeugen. Vielen Dank dafür an den Entwickler Nikita Zubairov für die die gute Zusammenarbeit, so konnten ein paar Anregungen von mir direkt übernommen werden.

Empfehlung!

Linkliste

2 Kommentare
  1. Micha
    Micha sagte:

    Hallo,
    danke für die ausführliche Beschreibung! Hat funktioniert.
    Was wohl leider (derzeit) nicht geht ist die Möglichkeit, dass beim Klingeln dann 2 https Requests abgesetzt werden. Hatte nämlich bereits einen http-Request an homee beim Türklingeln abgesetzt und leider geht dann ein 2. Request wohl nicht …

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.